Umzug 17 Oktober 2019

Umziehen ohne Stress: Tipps zum Einpacken

umziehen

Umziehen kann intensiv und stressig sein. Sie müssen viele Dinge für das neue Haus organisieren, wollen Ihr altes Haus gepflegt hinterlassen und Sie müssen noch packen! Glücklicherweise helfen wir Ihnen beim letzteren, denn ein stressiger Umzug ist kein guter Start in Ihr neues Zuhause. Lesen Sie weiter für unsere Tipps zum Einpacken für Ihren Umzug!

Bevor Sie umziehen: Aufräumen!

Ein Umzug ist die ideale Zeit, um alte Dinge wegzuwerfen. All die Dinge, die Sie nicht mehr brauchen, müssen Sie nicht mitnehmen! Beginnen Sie einige Monate vor dem Umzug mit dem Aufräumen und Ausmisten, so dass Sie noch genügend Zeit zum Packen haben. Gehen Sie in jedes Zimmer und teilen Sie die Gegenstände in die Kategorien Wegwerfen, Aufbewahren, Spenden und Verkaufen ein. Die Dinge, die Sie nicht mehr brauchen, sind oft bei jemand anderem willkommen!

Bevor Sie umziehen: Einpacken in der Reihenfolge der Nutzung 

Nachdem Sie überschüssiges Material weggeworfen haben, ist es Zeit zu packen. Tun Sie dies strategisch, indem Sie zuerst die Gegenstände verpacken, die Sie in jedem Raum seltener verwenden. So können beispielsweise Dekoration, zusätzliche Bettdecken und Fotoalben zwei Monate im Voraus verpackt werden. Das Letzte, was Sie tun müssen, ist, eine Aufbewahrungsbox mit Dingen zu füllen, die Sie in den Tagen, in denen Sie umziehen, benötigen. Unsere Umzugscheckliste mit den Dingen für die Umzugstage: 

– Ladegeräte für Handys und Laptops;

– Medikamente, Schmerzmittel und ein Erste-Hilfe-Set;

– Grundlegende Kochutensilien;

– Plastikteller und -becher;

– Reinigungsmittel;

– Handseife, Toilettenpapier und Küchenpapier;

– Nahrung und Spielzeug für Ihre Haustiere.

Zusätzlich zu dieser Aufbewahrungsbox empfiehlt es sich, das Handgepäck zu packen. Legen Sie Toilettenartikel, Kleidung, Schlüssel und wichtige Papiere hinein.

Umziehen: Tipps für zerbrechliche Gegenstände

Viele Ihrer Gegenstände verdienen besondere Aufmerksamkeit, weil sie zerbrechlich oder leicht zu beschädigen sind. Wickeln Sie sie in Luftpolsterfolie ein und sichern Sie sie mit Klebeband. Möchten Sie lieber kein Plastik verwenden? Verwenden Sie das, was Sie zu Hause haben, wie alte Zeitungen, saubere Handtücher und dicke Decken.

Möbeltransport: Was sollte man wissen?

Mit so genannten Umzugsdecken können Möbel sicher transportiert werden. Einige Möbel lassen sich auch leicht demontieren. Spielen Sie Klavier und wollen Sie Ihr Klavier transportieren? Dann ist es am besten einen Spezialisten zu fragen.

Tipps beim Umziehen: Textilien und Schuhe transportieren

Für das Transportieren von Kleidung, Schuhen und Bettdecken haben wir auch Tipps. Kleidung auf Kleiderbügeln kann leicht gepackt werden, indem man einen Müllsack oder eine Kleidertüte um sie legt. Und Schuhe können in den verschiedenen Fächern von Weinkisten sehr kompakt transportiert werden! Haben Sie Wintermäntel und Bettdecken, die viel Platz einnehmen? Mit Vakuumbeuteln und einem Staubsauger können Sie die Luft absaugen, um praktische Verpackungen zu erstellen.

Umziehen: Produkte mit Flüssigkeiten mitnehmen

Nichts ist so ärgerlich wie geöffnete Produkte. Was Sie am besten machen können, ist ein Stück Kunststofffolie über die Öffnung zu legen. Dann schließen Sie es mit dem Deckel. Eine weitere Möglichkeit ist, diese Produkte in Ziplock-Beutel zu stecken. Dadurch wird verhindert, dass Ihre Umzugskartons mit Olivenöl und Duschgel getränkt werden!

Umziehen: Computer und andere Geräte transportieren

Wenn Sie Elektronik transportieren, ist es am besten, die Originalverpackung zu verwenden. Haben Sie diese nicht mehr? Verpacken Sie Ihre Geräte dann vorsichtig in Decken und stellen Sie sicher, dass sie nicht in die Box rutschen können. Kennzeichnen Sie die Kabel mit einem Stück beschreibbarem Klebeband und notieren Sie zu welchem Gerät das jeweilige Kabel gehört.

Was machen Sie mit Pflanzen und Tieren während des Umzugs?

Kleine Pflanzen können Sie in einer Box nebeneinander transportieren. Haben Sie eine Zimmerpflanze mit großen Blättern? Zur Verstärkung befestigen Sie den Stamm an einem Stock und binden die Blätter zusammen. Um die Erde im Topf zu halten, legen Sie einen Beutel um den Topf. Für Haustiere wie Hunde und Katzen ist es wichtig, den üblichen Rhythmus einzuhalten. In ihrem neuen Zuhause machen Sie es ihnen vertraut, indem Sie den eigenen Korb und das Spielzeug hinlegen/hinstellen. Erleidet Ihr haariger Mitbewohner in ungewöhnlichen Situationen viel Stress? Dann überlegen Sie sich, ob jemand von Ihrer Familie oder Ihren Freunden, den er kennt und mit dem er vertraut ist an dem Tag des Umzuges auf Ihr Haustier aufpassen kann. 

Teilen Sie Freunden und Familie mit, dass Sie umziehen

Wenn Sie umgezogen sind, ist es natürlich schön, es Ihren Lieben mitzuteilen. Schicken Sie eine Umzugskarte mit einem schönen Text, damit jeder von Ihrer neuen Adresse weiß! Und natürlich ist es auch schön, eine Einweihungsparty zu organisieren.

Sie fragen sich, welche praktischen Dinge Sie bei Ihrem Umzug regeln müssen? Schauen Sie sich unsere Checkliste für einen Umzug an!

Auch interessant für Sie: