Hochzeit 6 Februar 2020

Was Sie wissen müssen, bevor Sie heiraten

heiraten

Wenn man heiratet, gibt es hunderte Dinge, an die man denken muss. Sie planen Ihren großen Tag bis ins kleinste Detail und hoffen, dass Sie durch all Ihre Mühe Ihre Traumhochzeit erleben. Allerdings übersehen viele Paare eine Reihe wichtiger Dinge. Wollen Sie wissen, woran Sie vor Ihrer Hochzeit noch denken müssen? Wir haben 8 Dinge aufgelistet, die Sie wissen sollten, bevor Sie heiraten!

1. Was Sie wissen müssen, bevor Sie heiraten: Sie sind der Prinz und die Prinzessin

Eines der ersten Dinge, die Sie wissen sollten, wenn Sie heiraten, ist, dass Sie sich am Tag selbst wirklich wie ein Prinz oder eine Prinzessin fühlen können! Vor Ihrer Hochzeit treffen Sie eine Menge Vorbereitungen und Entscheidungen, aber während Ihrer Hochzeit können Sie darauf vertrauen, dass jeder das tut, was er tun muss. Alles, was Sie dann noch machen, ist genießen, während der Tag von Ihrem Zeremonienmeister geleitet wird, die aufgeteilten Aufgaben von den richtigen Leuten ausgeführt werden und Sie von Ihrer Familie und Freunden unterstützt werden.

2. Gehen Sie nicht in der Woche vor der Hochzeit zum Friseur!

Männer aufgepasst! Wir raten Ihnen, Ihre Haare nicht in der Woche vor der Hochzeit schneiden zu lassen. Natürlich wollen Sie, dass Ihr Haar gut aussieht, wenn Sie “Ja” sagen, aber Sie wären nicht der erste Mann, der zu kurze Haare hat. Es kann natürlich auch passieren, dass der Friseur einen Fehler beim Schneiden macht. Denken Sie also lange im Voraus darüber nach, wie viele Wochen es dauert, bis Ihr Haarschnitt perfekt ist. So wissen Sie genau, wann Sie zum Friseur gehen müssen, um den perfekten Haarschnitt zu bekommen. Wenn nötig, gehen Sie eventuell noch 2 Wochen früher, damit Sie es noch einmal verbessern lassen können, falls es Ihnen nicht gefällt.

3. Es verändert sich nichts in Ihrer Beziehung, wenn Sie heiraten

Möchten Sie heiraten, weil Sie sich dann mehr mit Ihrem Partner verbunden fühlen, oder hoffen Sie, dass das Heiraten Ihre Beziehung verbessern wird? Überlegen Sie dann noch einmal gut, ob Sie Ihrem Partner das Jawort geben wollen. Abgesehen von einem Ring am Finger und der rechtlichen Vereinbarung ändert sich durch die Hochzeit nichts. Eine Ehe löst keine Beziehungsprobleme und wird Ihre Beziehung auch nicht großartig verändern.

4. Regen auf Ihrer Hochzeit? Denken Sie an einen Plan B

Eine weitere Sache, die Sie vor Ihrer Hochzeit wissen müssen, ist, dass Sie wirklich keinen Einfluss auf das Wetter haben. Natürlich wissen Sie selbst, dass positive Gedanken und Mantras nicht helfen und deshalb sollten Sie sich nicht zu viele Sorgen um das Wetter machen. Das Einzige, was Sie tun können, ist, sich mit einem Plan B gut vorzubereiten. Mieten Sie zum Beispiel ein Partyzelt, wenn das Abendessen draußen stattfindet, wählen Sie eine Party-Location mit viel Platz im Inneren und halten Sie eine überdachte Location für das Fotoshooting bereit. Die Tage vor Ihrer Hochzeit sind dadurch entspannter und es ist kein Problem, wenn es einen kleinen Regenschauer gibt. Wollen Sie genau wissen, wie Sie so einen Plan B erstellen können? Dann lesen Sie unsere Tipps für Regen auf Ihrer Hochzeit!

5. Die Gästeliste kann zu Spannungen führen

Als Brautpaar sollten Sie wissen, dass während der Erstellung einer Gästeliste schnell Spannungen auftreten können. So können beispielsweise einige Gäste enttäuscht sein, dass sie „nur“ als Abendgäste eingeladen wurden. Andere Gäste verstehen sich vielleicht nicht so gut, was zu Meinungsverschiedenheiten vor oder während der Hochzeit führen kann. Gäste können Sie auch enttäuschen, weil sie nicht erschienen sind. Denken Sie also daran, dass nicht alles rund um die Gästeliste reibungslos verläuft.

6. Die Rede des Standesbeamten ist nie einzigartig

Heiraten viele Leute um Sie herum und werden Sie selbst in naher Zukunft heiraten? Denken Sie daran, dass Ihr Standesbeamte eine Rede halten kann, die Sie schon einmal gehört haben. Viele Städte haben eine kleine Anzahl von Standesbeamten, die sie einsetzen, was dazu führen kann, dass Ihnen ein Gedicht oder eine Rede bekannt vorkommt. Eine schöne Lösung wäre es, einen Freund oder ein Familienmitglied für einen Tag zu einem Standesbeamten oder einem Trauredner zu machen. Er oder sie kennt Sie gut und kann die Zeremonie sehr persönlich und einzigartig machen!

7. Für eine erfolgreiche Ehe müssen Sie sich sehr gut kennen

Was Sie auch wissen müssen, bevor Sie heiraten, ist, dass Sie sich wirklich gut kennen müssen, um erfolgreich eine Ehe einzugehen. Fragen Sie sich also vorher, ob Sie Antworten auf wichtige Fragen zu Ihrer Beziehung und Ihrer Zukunft haben. Zum Beispiel, will Ihr Partner Kinder haben oder nicht? Und lieben Sie sich wirklich oder ist die Beziehung eher zur Gewohnheit geworden? Wenn Sie sich gut kennen, ist Ihre Beziehung stark und Sie haben eine solide Basis für die Ehe!

8. Es ist das Geld wirklich wert!

Das Letzte, was Sie vor Ihrer Hochzeit wissen müssen, ist, dass Sie an Ihrem schönsten Tag im Leben unvergessliche Erinnerungen machen. Viele Paare sprechen sogar wöchentlich über ihren Hochzeitstag. Ein Hochzeitstag ist für die meisten Paare eine wertvolle Erinnerung, die sie nicht vermissen möchten. Das ist also ein guter Grund, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie heiraten wollen oder nicht!

Alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie heiraten

Mit diesen 8 Dingen, die Sie vor Ihrer Hochzeit wissen sollten, haben Ihr schönster Tag und Ihre Ehe die besten Chancen auf Erfolg.

Auch interessant für Sie: