Hochzeit 23 Juni 2020

Den Ablauf der Hochzeit planen

Ablauf der Hochzeit

Den Ablauf der Hochzeit planen, ist ein Job für den man sich Zeit nehmen sollte. Es ist ziemlich schwierig, nicht nur die eigenen Wünsche zu berücksichtigen, sondern sich auch für jeden Augenblick genügend Zeit zu nehmen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie das beste Tagesprogramm für Ihre Hochzeit zusammenstellen können, und wir geben Ihnen einige Beispiel-Tagespläne für eine Hochzeit.

Denken Sie gemeinsam darüber nach, wie Ihre Hochzeit aussehen sollte

Bevor Sie das Programm für Ihre Hochzeit zusammenstellen, empfehlen wir Ihnen, darüber nachzudenken, wie Ihre Traumhochzeit aussieht. Stellen Sie sich gemeinsam vor, wie Ihre Hochzeit aussehen sollte und schreiben Sie die wichtigsten Punkte auf. Die folgenden Ideen können Ihnen dabei helfen.

Traditionelle Hochzeit

Viele Paare verwenden einen Standard-Tagesplan für ihre Hochzeit. Für die Gäste ist dies klar und einfach. Am Nachmittag findet die standesamtliche Trauung statt, danach bleibt vielleicht noch Zeit für eine lustige Aktivität, und nach dem Abendessen kann die Feier beginnen.

In der Kirche heiraten

Wollen Sie einander  in der Kirche das Ja-Wort geben und Gott in Ihre Ehe mit einbeziehen? Dann haben Sie sowohl eine standesamtliche als auch eine kirchliche Hochzeit. Während einer kirchlichen Eheschließung heiraten Sie nicht automatisch vor dem Gesetz. Sie können sich jedoch auch dafür entscheiden, Ihre standesamtliche Trauung in der Kirche vollziehen zu lassen.

Abends heiraten

Wenn Sie keinen langen Hochzeitstag möchten, können Sie die Zeremonie natürlich auch am Abend organisieren. Nachdem Sie einander das Ja-Wort gegeben haben, schneiden Sie den Kuchen an und die Feier kann beginnen! Übrigens passt diese Hochzeit gut zu einer Low-Budget-Hochzeit, da Sie nicht unbedingt Mittag- und Abendessen für die Gäste arrangieren müssen.

Zwei- oder dreitägige Hochzeit

Kann Ihre Liebe nicht lange genug gefeiert werden? Dann organisieren Sie eine mehrtägige Hochzeit! Wählen Sie zum Beispiel eine Festival-Hochzeit oder eine Hochzeit im Ausland. Übrigens muss eine mehrtägige Hochzeit nicht viel teurer sein, denn Sie können die Party und die Nächte auch auf einem Campingplatz oder Bauernhof feiern.

Heiraten zu verschiedenen Zeitpunkten

Heiraten Sie im Geheimen oder halten Sie es für ein bisschen viel, alle Momente an einem Tag stattfinden zu lassen? Dann können Sie sich auch dafür entscheiden, Ihre Hochzeit auf mehrere Momente zu verteilen. Organisieren Sie zum Beispiel die standesamtliche Trauung an einem Wochentag mit Ihren engen Familienangehörigen und Freunden und die mögliche kirchliche Trauung und Feier an einem anderen Tag.

Hochzeitsplan: Denken Sie darüber nach, was bei Ihrer Hochzeit wichtig ist

Nachdem Sie grob geplant haben, wie die Hochzeit aussehen wird, überlegen Sie nun, was Ihnen wichtig ist. Wollen Sie ein großes Fest organisieren oder möchten Sie lieber eine kleine Hochzeit? Und was halten Sie von einem Empfang, einem Fotoshooting mit Ihren Tagesgästen oder einer ausgiebigen Party am Abend? Viele Paare entscheiden sich für so einen Ablauf, aber das bedeutet nicht, dass man so etwas Traditionelles machen muss! Denken Sie daran, dass das einzige obligatorische Element der Hochzeit darin besteht, einander unter den wachsamen Augen der Trauzeugen das Ja-Wort zu geben und dass es Ihnen völlig freisteht, den Rest des Tages zu planen, sowie Sie es sich vorstellen. Vielleicht möchten Sie eine Bootsfahrt machen, nach dem Abendessen bowlen oder viele Hochzeitsspiele spielen!

Beachten Sie die Standard Momente

Neben der Tatsache, dass Sie den Tag nach Belieben ausfüllen können, ist es natürlich nützlich, die Standard Momente zu berücksichtigen. Zum Beispiel dauert es etwa 2 Stunden, sich die Haare und das Make-up machen zu lassen. Und während eines vollen Programms ist es auch angenehm, etwas zu trinken. Und werden Sie an Ihrem schönsten Tag mehrere Orte besuchen? Berücksichtigen Sie die Reisezeit von und zu den Standorten.

Stellen Sie Ihr Programm zusammen oder wählen Sie einen Beispiel-Hochzeitsplan

Mit Hilfe dieser Tipps können Sie den Tagesablauf Ihrer Hochzeit bestimmen. Und natürlich müssen Sie dies nicht alleine tun, denn Ihr Zeremonienmeister kann Ihnen auch dabei helfen. Lassen Sie sich von den folgenden 4 Beispiel-Tages-Layouts inspirieren.

1. Standard Tagesablauf Hochzeit

  • Gäste empfangen
  • Fotoshooting mit Ihrem Partner und eventuell mit Gästen
  • Mittagessen
  • Hochzeitszeremonie
  • Kuchen anschneiden und Empfang
  • Nette Aktivität (optional)
  • Abendessen
  • Kirchliche Heirat (optional)
  • Feier

2. Zweitägige Hochzeit

  • Tag 1
  • Empfang von Gästen
  • Die Gäste erhalten ein Getränk
  • Hochzeitszeremonie
  • Gratulieren
  • Abendessen
  • Feier
  • Tag 2
  • Frühstück mit Gästen
  • Fotoaufnahmen
  • Mittagessen
  • Möglicher Gottesdienst oder eine lustige Aktivität
  • Empfang
  • Ausgiebiges Abendessen

3. Hochzeit am Abend

  • Abendessen mit engen Familienangehörigen und Freunden (optional)
  • Empfang von Gästen
  • Hochzeitszeremonie
  • Gratulieren und Kuchen anschneiden
  • Feier

4. Hochzeit ohne Party

  • Empfang von Gästen
  • Hochzeitszeremonie
  • Empfang
  • Möglicher Gottesdienst oder eine lustige Aktivität
  • Abendessen
  • Zu einer Aufführung, einem Musical oder Konzert mit Tagesgästen (optional)

Tagesplan Ihrer Hochzeit

Mit diesen Tipps und Beispielen können Sie den Hochzeitstag so planen, wie es Ihnen am besten passt! Wenn Sie weitere Tipps für die Organisation Ihrer Hochzeit wünschen, lesen Sie, wie Sie Ihre Gästeliste zusammenstellen können, oder werfen Sie einen Blick auf unsere Hochzeits-Checkliste!

Auch interessant für Sie: