Feier 24 März 2021

Osterbrunch – machen Sie es sich zuhause gemütlich!

Machen Sie das Beste aus dem Oster-Lockdown, und lassen es zu Ostern gemütlich angehen mit einem Osterbrunch. Neben der religiösen Bedeutung für Christen, ist Ostern eine klassische Zeit für Familienbesuche und Reisen. Leider wird Ostern auch dieses Jahr wieder ein Heimspiel ohne Besucher werden. Damit doch noch ein wenig Feiertagsfreude aufkommt, verraten wir Ihnen hier wie Sie zuhause einen gelungenen Osterbrunch Kredenzen können.

Was ist ein (Oster)brunch?

Der Begriff „Brunch“ setzt sich aus den englischen Wörtern „breakfast“ (Frühstück) und „lunch“ (Mittagessen) zusammen. Die Kombination aus Frühstück und Mittagessen fängt gegen 10.00 Uhr an, für Langschläfer gerne auch etwas später, und kann bei geselliger Runde schonmal bis 14.00 Uhr dauern. Das Spezielle an einem Brunch ist die Vielfalt und Abwechslung von kalten und warmen Speisen und eine dazu passende Getränkeauswahl.

Was darf bei einem Osterbrunch nicht fehlen?

Für einen gelungenen Osterbrunch sollte eine reichliche Auswahl an kalten und warmen Speisen vorhanden sein. Richten Sie diese entweder im Buffetvorm, oder auf verschiedenen Servierschalen auf dem Tisch an.

Kalte Speisen

Es sollten genug frische Brötchen für alle da sein, servieren Sie dazu auch noch Brot, Croissants oder einen Osterzopf. Selbstverständlich dürfen die klassischen Frühstückskomponenten wie Butter, Margarine, Marmelade, Honig, Nuss-Nougat-Creme, Frischkäse, Wurst- und Käseaufschnitt, Cerealien und etwas Knackiges wie Radieschen, Paprika, Gurken und Tomaten nicht fehlen.

Servieren Sie neben den oben genannten Basics zusätzlich kleine leicht gemachte kulinarische Highlights wie: Sushi, Melone mit Prosciutto, Lachsröllchen, Tomaten mit Mozzarella, Avocadotoast und verschiedene Salate.

Ostereier zu Osterbrunch

Ob gekocht, gefüllt, als Spiegelei, Eiersalat oder Omelett, Eier in jeglicher Form dürfen bei Ihrem Osterbrunch definitiv nicht fehlen. Eier sind unheimlich vielseitig und lassen sich auf viele Arten zum Osterbrunch kredenzen. Reichen Sie hartgekochte Eier in einem Körbchen zum selbst nehmen oder in einem Eierbecher mit einem wärmenden und Osterlichen Häubchen, als Rührei mit Schnittlauch oder als großes Gemüseomelette zum Teilen. Aber auch als Osterdeko machen Eier eine gute Figur: Auf Salatplatten als Garnitur, als Eiförmiges Ostergebäck und als bunte Farbkleckse am Osterstrauch hängend, auf der Festtafel liegend oder im Eierbecher wartend um verspeist zu werden.

Warme Speisen

Suppe ist der Klassiker unter den warmen Speisen beim Osterbrunch, auch weil diese einfach und schnell aufgewärmt und serviert werden kann. Wählen Sie je nach Gusto eine Suppe mir Saisonalem Gemüse, oder einfach Ihre Lieblingssuppe. Als warme Speisen eignen sich des weiteren Aufläufe, mit Käse überbackene Ofentomaten, mini Schnitzel, warme Würstchen, Quiches oder falls schon saisonal, Spargel.

Für die Süßliebhaber sollte während des Osterbrunches natürlich auch immer eine reiche Auswahl an warmen Leckereien vorhanden sein wie: Waffeln, Pfannkuchen oder Pancakes.

Krönender Osterbrunch Abschluss

Wenn Sie von morgens bis in den Nachmittag hinein zusammensitzen, gehen die Mahlzeiten nahtlos ineinander über und gelangen Sie ganz von selbst bei der Kaffeezeit an, welche als süßer Abschluss Ihres Osterbrunches dienen kann. Auch hier sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt, ob Osterlamm aus Rührteig, bunt verzierte Torten, Rhabarberkuchen, Ostergebäck, Muffins, Brownies, Schokoladenostereier oder Karottenkuchen, für diese Leckereien ist bestimmt noch ein kleines Plätzchen frei im Bauch.

Getränke

Kaffee, Tee, Kakao oder frisch gepresster Orangensaft dürfen bei einem Osterbrunch nicht fehlen. Weitere Alternativen sind Milch, Mineralwasser und Frucht- oder Obstsäfte. Wunderbar zum Frühling passen auch Smoothies, die bringen Farbe auf den Tisch und sind gesund. Und zur Feier des Tages, können Sie natürlich auch noch eine Flasche Prosecco oder Champagner köpfen.

Vorbereitung ist alles

Damit am Morgen kein Stress aufkommt, sollten Sie alles rechtzeitig besorgen. Außer Brot und Gebäck, dies kaufen Sie morgens am besten frisch vom Bäcker, backen es selber oder lassen es sich nach Hause liefern. Falls Sie noch einen zusätzlichen Haushalt einladen, informieren Sie sich vorab ob sich unter den Gästen Vegetarier oder Veganer befinden, damit auch an deren Bedürfnisse gedacht werden kann. Aber auch Allergien und Unverträglichkeiten wie Gluten- oder Laktoseintoleranz, sollten vorher abgeklärt werden.

Tischdeko

Überlegen Sie sich ob und wo Sie ein Buffet anrichten oder ob Sie alles auf einer langen Ostertafel servieren. Ein hübsch angerichtetes Buffett und eine stimmungsvoll geschmückte Tafel, laden gleich doppelt zum Schlemmen ein. Frühlingshafte Dekorationen wie Kerzen, schöne Servietten, frische Blumen oder ein Osterzweig, sowie Osterhasen und Eier dürfen hier natürlich nicht fehlen. Das Eindecken und Dekorieren kann schon am Vorabend erledigt werden, damit am Morgen mehr Zeit für die anderen Vorbereitungen bleibt.

Speisen vorbereiten

Sushi, Bircher Müsli, Suppen, Pfannkuchenteig und Aufstriche können schon am Abend vorher vorbereitet und kühl gestellt werden. Wenn Sie den Kuchen, Quiche und Auflauf selber machen möchten, können Sie dies auch schon am Vortag erledigen. Wurst- und Käseplatten, Brötchen und andere Häppchen richten Sie am besten vor dem Osterbrunch an. Obst und Gemüse schneiden Sie kurz vorher, und richten dieses appetitlich an.

Frohe Ostern!

Wir wünschen Ihnen trotz allen Beschränkungen schöne und schmackhafte Ostertage! Wir hoffen dass Sie kommendes Jahr die Ostertage wieder im größeren Kreis verbringen können. Um Familie und Freunden doch ein wenig an Ihren Osterfeierlichkeiten Teil haben zu lassen, schicken Sie diesen doch eine schöne Osterkarte, und zeigen Ihren Lieben, dass sie Ihnen wichtig sind und Sie in diesen Zeiten an sie denken.

Auch interessant für Sie: