Allgemein 6 Juli 2020

Im Urlaub mit einem Baby: 7 Fakten und Tipps!

Urlaub mit einem Baby

Mit oder ohne Baby in den Urlaub zu fahren, mag wie eine Welt voller Unterschiede erscheinen. Trotzdem können Sie mit einer guten Vorbereitung einen wunderschönen Urlaub mit Ihrem Baby genießen oder sogar eine weite Reise machen. Wollen Sie wissen, worauf Sie genau achten müssen, wenn Sie mit Ihrem Baby in den Urlaub fahren? Wir beantworten die 7 meistgestellten Fragen und zeigen Ihnen, dass Urlaub und Reisen mit einem Baby auch sehr gut möglich ist!

1. Ab wann kann man mit einem Baby in den Urlaub fahren? 

Viele Eltern fragen sich, wie alt ein Baby sein muss, um in den Urlaub zu fahren. Darauf gibt es keine wirklich gute Antwort, denn es hängt sehr stark davon ab, was sich gut anfühlt, wie man die Elternzeit erlebt und wohin man fahren oder fliegen möchte. Wussten Sie, dass Sie bereits ab 7 Tagen nach der Geburt mit Ihrem Baby fliegen dürfen? Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie dies direkt nach der ersten Lebenswoche machen müssen. Machen Sie vor allem das, wobei Sie sich gut fühlen.

2. Was ist der beste Ort, um mit einem Baby Urlaub zu machen?

Suchen Sie den perfekten Ort für einen Urlaub mit Ihrem Baby? Wählen Sie dann auf jeden Fall einen Urlaubsort, der während Ihres Aufenthaltes nicht zu warm ist. Auch wird dringend empfohlen, Malariagebiete zu meiden. Außerdem ist es wichtig, dass Sie in der Nähe eines Supermarktes und eines Hausarztes bleiben. Denken Sie daran, dass Sie mit der richtigen Vorbereitung und im Rhythmus Ihres Kindes an vielen Orten einen wunderschönen Urlaub verbringen können. Es gibt sogar Eltern, die eine weite Reise machen oder mit Ihrem Baby backpacken gehen.

Buggy-Insel Menorca

Eine gut an Kinder angepasste Insel ist Menorca, die auch als Buggy-Insel bezeichnet wird. Die Resorts und Restaurants auf Menorca sind sehr kinderfreundlich und die Insel ist weniger touristisch als Ibiza und Mallorca. Sie werden erstaunt sein, wie viele Babys ins Flugzeug steigen!

3. Urlaub mit einem Baby: Bungalow, Camping, Hotel oder Appartement?

Es gibt mehrere Unterkünfte, die sich sehr gut für einen Urlaub mit Ihrem Baby eignen. Einige Beispiele sind ein Bungalow oder Haus, ein Camping- oder Glampingplatz, ein Hotel oder ein Appartement. Das Wichtigste ist, dass die Unterkunft ein Kinderbett, eventuell einen Kinderstuhl und einen Wasserkocher/Herd/Mikrowelle besitzt, sodass Ihr Baby gut schlafen und essen kann. Ein großer Unterschied zwischen dem Aufenthalt in einem Hotel oder in einem Apartement ist, dass es etwas schwieriger ist, sich in einem Hotelzimmer zu beschäftigen, wenn das Kind schon schläft. Wenn Ihr Baby kein eigenen Zimmer hat, sind Sie den ganzen Abend zusammen im selben Raum. Hotels haben oft nicht die Möglichkeit ein Fläschchen zu machen, achten Sie beim Buchen also hierauf. Schließlich ist es wichtig, dass Sie einen kinderfreundlichen Ort wählen, mit Ruhe für Ihr Baby, einem gut verschlossenen Baby-Bad, Restaurants, Geschäften und einen Parkplatz in der Nähe Ihrer Unterkunft.

4. Was sind nützliche Tipps für das Fliegen mit einem Baby?

Das Fliegen mit einem Baby ist sehr verbreitet. Manche Dinge sind gut, um zu wissen. Sie können beispielsweise bereits mit Ihrem Kind fliegen, wenn es erst 7 Tage alt ist. Es ist jedoch besser, noch ein paar Wochen zu warten, damit Ihr Baby weniger anfällig für Infektionen ist. Außerdem sind Sie dann selbst mehr an die Situation des Elternseins gewöhnt. Übrigens, das Fliegen mit einem Baby ist bis zum 2. Lebensjahr kostenlos, danach müssen Sie einen Platz reservieren. Fliegen Sie nachts oder wollen Ihr Baby während des Fluges schlafen lassen? Dann können Sie ein Flugzeugbett für Ihr Kind reservieren. Während des Starts und der Landung geben Sie Ihrem Kind am besten eine Flasche gegen den Druck in den Ohren. Nehmen Sie auch eine Decke mit, denn im Flugzeug ist es immer etwas kälter. Möchten Sie einen Buggy mit in den Urlaub nehmen? Bei den meisten Fluggesellschaften ist dies im Frachtraum kostenlos möglich. Sie können Ihren Buggy am Check-in-Schalter abgeben.

5. Kann man mit einem Baby weit reisen?

Viele Menschen denken, dass das weite Reisen vorbei ist, wenn man ein Baby hat. Zum Glück ist dies nicht der Fall! Unzählige Babys saßen schon lange Zeit im Flugzeug und haben schöne Orte gesehen. Thailand, Curacao und die Vereinigten Staaten sind beispielsweise die Länder, die sehr babysicher sind. Und mit einer Babytrage und/oder einem Buggy, in den Sie Ihr Kind setzen können, können Sie das Land ganz einfach gemeinsam erkunden. Natürlich ist es ratsam, sich gut vorzubereiten und sich in das Land einzulesen. Am Zielort werden Sie auch feststellen, dass die Reisegeschwindigkeit mit einem Baby etwas langsamer ist. Haben Sie doch Angst, dass das ständige Reisen (noch) nichts für Ihr Baby ist? Denken Sie daran, dass Sie Ihre Pläne immer noch ändern können und an einem Ort bleiben können. 

6. Was muss man wirklich mit in den Urlaub nehmen, wenn man mit einem Baby unterwegs ist?

Beim Packen der Koffer gibt es immer wieder Dinge, die nicht fehlen dürfen. Kleidung kann man waschen und Spielzeug kann man noch kaufen, aber manche Dinge möchten Sie lieber direkt zur Hand haben, wenn es nötig ist. Darum haben wir eine Urlaubscheckliste mit den wichtigsten Dingen für Ihr Baby gemacht, damit Sie sich in Ruhe auf den Weg machen können.

  • Reisepass oder Ausweis Ihres Kindes 
  • Gültiges Visum (wenn nötig)
  • Flugticket (wenn Sie einen Platz für Ihr Kind gebucht haben)
  • Kopie von seinen oder ihren Reisedokumenten
  • Kontaktdaten der Unterkunft, Arzt vor Ort, etc.
  • Impfausweis (optional)
  • Krankenversicherungskarte
  • Medizinpass oder Blutgruppenkarte
  • Erste-Hilfe-Kasten oder Reiseapotheke
  • Milchpulver
  • Flaschen
  • Thermosflasche
  • Babynahrung
  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Creme
  • Buggy und/oder Tragetasche
  • Sonnencreme für Kinder
  • Sein oder ihr Lieblingskuscheltier
  • Schnuller

7. Welche Medikamente sollte man im Urlaub mit einem Baby mitnehmen?

Im Falle eines Unfalles wollen Sie Ihrem Kind natürlich direkt helfen. Kaufen Sie deshalb ein Erste-Hilfe-Set oder eine Reiseapotheke oder stellen Sie diese selbst zusammen. Natürlich ist es auch ratsam, die Adresse der örtlichen Apotheke zu haben, aber mit den folgenden Medikamenten und Hilfsmitteln können Sie Ihrem Baby in den meisten Fällen sofort helfen.

  • Medikamente, die Ihr Kind selbst verwendet (möglicherweise)
  • Paracetamol
  • Anti-Mückenspray
  • Mittel gegen Durchfall und Erbrechen
  • Mittel gegen Juckreiz
  • Mittel gegen Windelausschlag
  • Nasentropfen
  • Pflaster
  • Thermometer
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Schere
  • Watte
  • Steriler Verbandmull
  • Selbstklebende Pflaster
  • Verband
  • Armschlinge
  • Sicherheitsnadeln
  • Pinzette
  • Zeckenzange
  • Taschentücher

Mit diesen Tipps wird es ein unvergesslicher Urlaub. Möchten Sie mehr über das erste Lebensjahr Ihres Babys wissen? Entdecken Sie, was die besten Meilensteine im ersten Lebensjahr Ihres Babys sind.

TIPP: Schicken Sie eine schöne Urlaubskarte.

Auch interessant für Sie: